Warum sind Schädel ein so universell attraktives künstlerisches Konzept?

Schädel sind seit Tausenden von Jahren in Kunstwerken zu finden. Einige von uns mögen solche Darstellungen als etwas makaber bezeichnen, aber Tatsache ist, dass eben diese Bilder eine angeborene Verbindung zur menschlichen Natur bilden. Es gibt zwar tatsächlich Zeiten, in denen diese Bilder verwendet wurden, um drohendes Unheil zu vermitteln (wie zum Beispiel während des Schwarzen Todes), aber sie repräsentieren viel mehr als nur die Sterblichkeit des Menschen. Dies wirft eine wichtige Frage auf. Warum hat fast jede Kultur auf dem Planeten Schädel in der einen oder anderen Form in ihren Kunstwerken verwendet? Und welchen Reiz hat der Schädel in der heutigen Zeit? Viel mehr als der Tod alleinSchädelwerden traditionell mit dem Tod (oder zumindest mit der Aussicht auf den Tod) in Verbindung gebracht. Daher neigen sie dazu, beim Betrachter eine sehr viszerale Reaktion hervorzurufen; unabhängig von möglichen Sprachbarrieren.

Dies ist wohl der Grund, warum Piraten den Totenkopf auf ihren Flaggen platziert haben. Wir müssen uns jedoch vor Augen halten, dass Totenköpfe viel mehr als die Endgültigkeit des Todes darstellen können. Viele Kulturen assoziieren Totenköpfe auch mit Veränderung und Transformation. Dies ist auch der Grund dafür, dass der Tag der Toten (ein in Mexiko gefeierter Feiertag) die Anwesenheit von Totenschädeln stark einschließt. Während einige westliche Gesellschaften dies als seltsam deplaziert empfinden mögen, geht es in der mexikanischen Folklore um die Feier des Todes und nicht darum, ihn als die ultimative Finalität des Lebens zu betrachten. Genau aus diesem Grund wird auch die Tarotkarte, die den Wandel (zum Guten oder zum Schlechten) darstellt, als Schädel dargestellt.

In der Mode- und Popkulturhaben Schädeldank der Interpretation unzähliger moderner Künstler in der heutigen Zeit ein "Eigenleben" angenommen. Totenkopf-Tätowierungen sind inzwischen recht populär, und nur sehr wenige Träger werden diese Bilder mit dem Tod in Verbindung bringen. In der gleichen Hinsicht haben sogar berühmte Künstler wie Banksy, die als Vertreter der Gegenkulturbewegung gelten, die Anwesenheit von Totenschädeln begrüßt. Während sich das neue Kunstwerk von Banksy in erster Linie darauf konzentriert, das Leben zu feiern, ist es nicht ausgeschlossen, anzunehmen, dass er (oder sie) dieses Motiv in Zukunft wieder verwenden wird. Ob es sich nun um Schmuck, Kleidung oder ähnliche Accessoires handelt, Schädel haben in der Tat ihren Platz in der Welt der zeitgenössischen Mode gefunden. Natürlich wird ihre Bedeutung letztlich durch das Individuum und nicht durch das kollektive Bewusstsein bestimmt werden.

Einige sehen Schädel vielleicht als ein Mittel, um Rebellion auszudrücken, während andere es vorziehen, sie als eine Methode zu interpretieren, um die Tatsache hervorzuheben, dass unsere Zeit auf dieser Erde begrenzt ist. Unabhängig davon, welche Emotionen solche Bilder hervorrufen werden, ist er eines der mächtigsten Ausdrucksmittel, die der Menschheit bekannt sind. Unzählige Künstler haben in der Vergangenheit Schädel benutzt, um ein bestimmtes Gefühl zu vermitteln, und diese Tendenz wird wohl nicht so bald verblassen. Ob als Symbol des Wandels, der Sterblichkeit oder einfach nur als Mittel, um eine leichte Abweichung von der Norm anzunehmen - Schädel sind ein wirkungsvolles künstlerisches Mittel, das eingesetzt werden kann.